Domschatzkammer

Kirchenschatz und Welterbe

Anastasiusreliquiar

Der aus vergoldetem Silber gearbeitete Reliquienbehälter stammt aus Byzanz. Der Kuppelbau ist eine kleine Nachbildung der Grabeskirche Christi in Jerusalem. Die gravierten Psalmenverse mit der Bezeichnung „Zion“ legen den Verweis auf die Himmlische Stadt Jerusalem nahe.

Der Hufeisenbogen an den Portalen sowie der ornamentale Niello-Schmuck der Kuppel sind typisch byzantinische Stilformen. Die Reliquie – das Haupt des in Byzanz hochverehrten Anastasius – soll erst später eingefügt worden sein. Möglicherweise diente das kleine Gebäude zuvor als Aufbewahrungsbehälter für das Heilige Brot.

Antiochien, Byzanz, 969-70

  • Aachener Domschatz
  • Highlights
  • Unser Team
  • Kontakt
  • Nachrichtenarchiv
  • Öffnungszeiten:

    Januar bis März
    Mo: 10.00 – 14.00 Uhr
    Di – So: 10.00 – 17.00 Uhr

    April bis Dezember
    Mo: 10.00 – 14.00 Uhr
    in der Adventszeit bis 18.00 Uhr
    Di – So: 10.00 – 18.00 Uhr

    Eintrittskarten erhalten Sie in der Dominformation.

    Die Domschatzkammer
    ist barrierefrei.

    Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Mehr erfahren