Domschatzkammer

Kirchenschatz und Welterbe

Karl der Große aus dem Heinrichsambo

Karl der Große aus dem Heinrichsambo
(Messing, gegossen, vergoldet
Goldschmied Franz Anton Cremer, Aachen 1816/17).
Während der französischen Besatzung (1794-1814) wurde der Schmuck am ottonischen Heinrichsambo im Dom schwer beschädigt, zahlreiche Schmuckteile gingen verloren.
Franz A. Cremer restaurierte und ergänzte das Kunstwerk. Seine Karlsfigur für das Mittelfeld des Ambos orientierte sich an einem Kupferstich von 1632. 1937 wieder entfernt, blieb das Relief im Domschatz erhalten. An seiner Stelle findet sich heute eine römische Rippenschale.
Foto: Andreas Steindl

  • Aachener Domschatz
  • Highlights
  • Unser Team
  • Kontakt
  • Nachrichtenarchiv
  • Öffnungszeiten:

    Momentan können Öffnungszeiten leider nur kurzfristig bekanntgegeben werden.

    Die aktuell geltenden Öffnungszeiten finden Sie hier.

    Eintrittskarten erhalten Sie am Empfang der Domschatzkammer und in der Dominformation.

    Die Domschatzkammer
    ist barrierefrei.

     

    Folgen Sie uns auf Instagram.